Den Kleinen Preußen können sich über Ostern nur die Einheimischen anschauen. Auswärtige Tagestouristen sind unter anderem am Wremer Kutterhafen nicht erwünscht.

Den Kleinen Preußen können sich über Ostern nur die Einheimischen anschauen. Auswärtige Tagestouristen sind unter anderem am Wremer Kutterhafen nicht erwünscht.

Foto: Arnd Hartmann

Cuxland

Ostern: Cuxland erlässt Verbot für Tagestourismus

Von NORD|ERLESEN
29. März 2021 // 20:31

Schon 2020 standen die Osterfeiertage durch das Corona-Virus unter keinem guten Stern. Das ist auch 2021 nicht anders.

Verbot von Tagestourismus

Um den Anstieg der Infektionszahlen abzumildern, werden beliebte Bereiche Cuxhavens und des Landkreises über das Osterfest nicht als Ziel für auswärtige Besucher zur Verfügung stehen. Das Verbot gilt jeweils vom 1. April bis einschließlich 5. April.

Diese Bereiche sind betroffen

  • das Gebiet der Stadt Otterndorf
  • das Gebiet der Stadt Cuxhaven
  • das Gebiet der Gemeinde Wurster Nordseeküste
  • das Gebiet der Ortschaft Imsum sowie das Gebiet des Kurparks und des Bederkesaer See einschließlich des gesamten Seerundwegs in der Ortschaft Bad Bederkesa der Stadt Geestland
  • das Gebiet der Ortschaften Dedesdorf-Eidewarden und Wiemsdorf der Gemeinde Loxstedt und
  • das Gebiet der Ortschaften Sandstedt und Rechtenfleth der Gemeinde Hagen im Bremischen.

Diese Personen sind von den Verboten ausgenommen

Ausgenommen von der Allgemeinverfügung sind Personen mit erstem Wohnsitz im Landkreis Cuxhaven und in der Seestadt Bremerhaven, Besitzer von Zweitwohnungen in der Stadt und im Landkreis Cuxhaven sowie Personen, die ganzjährig oder für die Dauer einer Saison auf Parzellen auf Campingplätzen oder auf Bootsliegeplätzen eingemietet sind

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
986 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger