Ob schwarz, rot, gelb oder grün – heute sind alle Parteien im Cuxland grau, wie hier auf dem Kreisparteitag der CDU. In den beiden großen Volksparteien sind drei Viertel der Mitglieder älter als 50 – viele davon weitaus älter. Foto Seelbach

Ob schwarz, rot, gelb oder grün – heute sind alle Parteien im Cuxland grau, wie hier auf dem Kreisparteitag der CDU. In den beiden großen Volksparteien sind drei Viertel der Mitglieder älter als 50 – viele davon weitaus älter. Foto Seelbach

Foto:

Cuxland

Parteien im Cuxland auf Schrumpfkurs

Von Inga Hansen
26. April 2016 // 07:00

Die Parteien im Cuxland leiden unter Mitgliederschwund und Überalterung. Die CDU ist in den vergangenen zehn Jahren von 2206 auf 1761 Mitglieder abgesackt, die SPD von 1932 auf 1540. In beiden großen Volksparteien sind inzwischen drei Viertel der Mitglieder älter als 50 Jahre - viele davon weitaus älter. Kräftige Verluste im Vergleich zu den 90er Jahren Gerade im Vergleich zu den 90er Jahren, wo die CDU schon mal fast 2900 Mitglieder zählte und die SPD immerhin 2200, sind das kräftige Verluste. Auch die Grünen zählten vor 20 Jahren noch 140 Mitglieder, heute sind es 97. Die FDP ist gegenüber 2006 von 101 auf 76 Mitglieder geschrumpft. Nur die Linke, die erst 2007 gegründet wurde, ist seither von 39 auf 73 Mitglieder geklettert.    

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7967 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram