Eine glänzende Logge überreichte Ralf Gütlein an Wirtschaftsminister Olaf Lies in Cuxhaven. „Damit kann man feststellen, ob noch Fahrt im Schiff ist“, erklärte der NVC-Vorsitzende das nautische Gerät mit einer Ironie und ergänzte: „In der Politik ist das mit der Fahrt ja nicht immer der Fall.“

Eine glänzende Logge überreichte Ralf Gütlein an Wirtschaftsminister Olaf Lies in Cuxhaven. „Damit kann man feststellen, ob noch Fahrt im Schiff ist“, erklärte der NVC-Vorsitzende das nautische Gerät mit einer Ironie und ergänzte: „In der Politik ist das mit der Fahrt ja nicht immer der Fall.“

Foto:

Cuxland

Plädoyer für die Siemens-Stadt in Cuxhaven

Von nord24
3. April 2016 // 20:00

380 Gäste aus maritimer Wirtschaft, Politik und Verwaltung erlebten beim Schifffahrtsessen des Nautischen Vereins in der Kugelbakehalle Cuxhaven einen bestens aufgelegten SPD-Wirtschaftsminister. Geradezu schwärmerisch warb Olaf Lies dafür, die derzeit idealen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der neuen Siemens-Stadt nun auch offensiv zu bewerben.

Kritische Äußerungen

Der Vorsitzende des Nautischen Vereins, Ralf Gütlein, äußerte sich kritisch zur Schifffahrtspolitik des Bundes. Sie würde den deutschen Reedern Steuergeschenke machen, ohne dafür im Gegenzug die Beschäftigung deutscher und europäischer Seeleute einzufordern.

Seefahrt ist unattraktiv

Die Zukunft der maritimen Wirtschaft könne nur mit qualifiziertem Nachwuchs gesichert werden, der an deutschen Seefahrtschulen ausgebildet wird. Weil die Seefahrt unattraktiv geworden ist, fehlen denen inzwischen die Bewerber, was insbesondere die erst kürzlich für 5,2 Millionen Euro erweiterte Cuxhavener Schule in ihrer Existenz infrage stelle.

Cuxhaven als logistisches Herz

Wirtschaftsminister Olaf Lies stellte die Chancen Niedersachsens als logistisches Herz Europas und Cuxhaven als den deutschen Offshore-Basishafen in den Mittelpunkt. Cuxhaven habe wirtschaftliches Potenzial, nicht nur wegen der Siemens-Ansiedlung. Dazu gehörten der Ausbau des Hafens und eine geplante verbesserte Straßen- und Schienenanbindung. Um die Vorzüge Cuxhavens inklusive der touristischen Attraktivität besser zu vermarkten und voll auszuschöpfen, sei er als niedersächsischer Hafenminister angetreten, sagte Lies.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6531 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram