Setzen sich für eine Kita in Sandstedt ein: die Ratsmitglieder (von links nach rechts) Werner Hahn (Grüne), Martina Harms (SPD), Hardy Köhler (SPD) und Dietmar Buttler (Linke).

Setzen sich für eine Kita in Sandstedt ein: die Ratsmitglieder (von links nach rechts) Werner Hahn (Grüne), Martina Harms (SPD), Hardy Köhler (SPD) und Dietmar Buttler (Linke).

Foto: Gehrke

Cuxland

Politiker: Sandstedt soll endlich eine Kita bekommen

Von Jens Gehrke
2. April 2019 // 10:00

Werner Hahn (Grüne), Martina Harms (SPD), Hardy Köhler (SPD) und Dietmar Buttler (Linke) setzen sich für einen Kita-Neubau in Sandstedt ein. Der Bedarf in der Weserortschaft und umzu ist aus ihrer Sicht enorm, schnelles Handeln gefragt.

Bau schon 2020?

Die SPD hat einen Antrag gestellt, wonach 2020 eine Kita für über Dreijährige in Sandstedt enstehen soll. Das Ziel ist, dass bestehende Angebot in Wersabe zu ergänzen. Denn die Zahlen der Gemeinde sagen aus, dass dort zwischen 2020 und 2026 zu wenig Plätze vorhanden sind. Die Linke unterstützt den Antrag der SPD.

Grüne geben Bramstedt den Vorzug

Die Grünen haben auch einen Antrag gestellt, damit in Sandstedt neu gebaut wird. Sie stecken allerdings nicht 2020, sondern 2021 als Ziel ab. Die Grünen sagen, dass eine neu Kita in Bramstedt 2020 dringlicher ist. Der Gemeinderat entscheidet sich während der Ratssitzung am Donnerstag, 4. April.
Wie viele Kita-Plätze in Sandstedt fehlen werden, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
514 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger