Fahnder der Kripo haben am Donnerstag die Geschäftsräume der Nordsee-Pflege in Bremerhaven und Cuxhaven durchsucht.

Fahnder der Kripo haben am Donnerstag die Geschäftsräume der Nordsee-Pflege in Bremerhaven und Cuxhaven durchsucht.

Foto: Foto: Lukas Schulze dpa

Cuxland

Razzia bei der Nordsee-Pflege

Von Inga Hansen
3. März 2016 // 17:25

Die Nordsee-Pflege steht im Visier der Staatsanwälte. Die Kripo hat am Donnerstag die Räume des Pflegedienstes in Cuxhaven und Bremerhaven durchsucht. Der aktuelle Verdacht: Der Pflegedienst mit Niederlassungen im Landkreis Cuxhaven und in Bremerhaven soll auch Mittagessen für die Senioren falsch abgerechnet haben. Das bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Bremen. So soll der Stadt Bremerhaven ein Schaden von 104 000 Euro entstanden sein.

Anklage gegen die Chefin erhoben

Im Januar war Anklage wegen schweren Betrugs in 241 Fällen gegen die Chefin des Pflegedienstes, die Schiffdorferin Gülsen Sariergin, erhoben worden. Sariergin selbst wies gegen über der NORDSEE-ZEITUNG alle Vorwürfe zurück. Mehr lesen Sie am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
616 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger