Das Pferd als Lehrmeister: Mit Reitlehrerin Elke Hofmann lernt Schülerin Lisa in Debstedt den Umgang mit Wallach Browny.

Das Pferd als Lehrmeister: Mit Reitlehrerin Elke Hofmann lernt Schülerin Lisa in Debstedt den Umgang mit Wallach Browny.

Foto: Scheschonka

Cuxland

Reiten macht Schule im Cuxland

Von Kristin Seelbach
19. April 2016 // 07:00

Das Glück der Erde liegt für Schulkinder im Landkreis Cuxhaven immer häufiger auch auf dem Rücken der Pferde. Seit 1994 bietet unter anderem der Unterelbesche Renn-, Reit- und Fahrverein Reiten als Schulprojekt in der Region an. Insgesamt acht Angebote betreuen sie aktuell, unter anderem an der Förderschule in Hemmoor und Bad Bederkesa. Finanziert werden diese Angebote derzeit durch eine Mischung aus Elternbeiträgen, Spenden und Zuschüssen der Schulfördervereine.

Auch Reiten in der Schule kostet Geld

Eine oft mühsame Arbeit, die zudem keine Sicherheit für den Fortbestand der Angebote bietet. Aus diesem Grund machte Helga Glameyer, Schulsportbeauftragte des  Unterelbeschen Renn-, Reit- und Fahrvereins, am Montag im Schulausschuss des Kreises auf ihre Arbeit aufmerksam und warb um finanzielle Unterstützung.

Reiten als Therapieform

Dabei hob sie den therapeutischen Nutzen des Sportangebots hervor. Auch der Leiter der Schule am Wiesendamm, Thomas D. Kroll, lobte die Wirkung der Zusammenarbeit zwischen Schülern und Pferden. Positiv bewerteten auch die Kreispolitiker das Angebot. Allerdings sei dieses weniger als flächendeckendes Angebot machbar, sondern müsse punktuell an Schulen eingesetzt und gefördert werden, so Sozialdemokrat Henry Kowalewski. "Die Rahmenbedingungen müssen stimmen", so der Midlumer.

Entscheidung über finanzielle Unterstützung vertagt

Ob und wie der Landkreis die Schulprojekte mit Pferden fördern kann, wollte der Schulausschuss am Montag nicht entscheiden. Stattdessen warb Christdemokrat Lasse Weritz dafür, diese Entscheidung dem neuen Kreistag zu überlassen. Dieser wird sich nach der Kommunalwahl im September bilden.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7413 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram