Rumänische Bettler ziehen über die Dörfer

Hast Du mal einen Euro? Bettler gibt es nicht mehr nur in den Innenstädten, sie ziehen inzwischen auch auf dem Land von Tür zu Tür.

Cuxland

Rumänische Bettler ziehen über die Dörfer

Von Inga Hansen
26. April 2016 // 19:22

Bettler aus Rumänien waren in der vergangenen Woche in Drangstedt, Bad Bederkesa, Midlum und Dorum unterwegs. Das bestätigt Polizeisprecherin Anke Rieken.

Organisierte Gruppen sind unterwegs

Seit Anfang des Jahres häuften sich die Fälle im Landkreis, sagt sie. Bettler, die von Haus zu Haus ziehen und unverhohlen um Bares bitten. Für die Polizei ist klar, dass es sich dabei um organisierte Gruppen handelt. „Die fahren im Transporter vor und schicken ihre Leute auf Betteltour."

Nachricht von Bettlern verbreitet sich in Windeseile

Wie viele Vorfälle es im Kreis insgesamt sind, weiß Rieken nicht. „Das wird bei uns nicht gezählt.“ In sozialen Netzwerken wie Facebook verbreitete sich Anfang vergangener Woche die Warnung vor dem unerwünschten Besuch in Windeseile. In Drangstedt und Bad Bederkesa waren sie danach am 17. April unterwegs, am Tag darauf wurden sie in Dorum und Midlum gesehen.

Polizei sollte umgehend informiert werden

„Die Leute sind sehr wachsam“, lobt Rieken. Das ist ganz im Sinne der Ordnungshüter. „Jeder, der Bettelei wahrnimmt, sollte gleich die Polizei alarmieren“, rät sie, „wir schicken dann Kollegen hinaus, die die Personalien aufnehmen.“