Seit 2003 steht das Leuchtturmdenkmal Obereversand im Watt vor Dorum-Neufeld. Eine gut 100 Meter lange Brücke verbindet Ufer und Turm, der ein Museum und ein Trauzimmer beherbergt.

Seit 2003 steht das Leuchtturmdenkmal Obereversand im Watt vor Dorum-Neufeld. Eine gut 100 Meter lange Brücke verbindet Ufer und Turm, der ein Museum und ein Trauzimmer beherbergt.

Foto: Ulich

Cuxland

Salzluft setzt Denkmal zu: Schönheits-OP für Leuchtturm Obereversand

Von nord24
23. Februar 2018 // 07:00

Der bei Hochzeitspaaren beliebte Leuchtturm Obereversand in Dorum-Neufeld braucht eine Schönheits-OP. Salzluft und -wasser haben dem Untergestell des Museums und Trauzimmers arg zugesetzt.

Wattenmeer muss geschützt werden

Die Bauarbeiten sind sehr aufwendig. 2019 sollen sie beginnen. Der Turm muss für die acht- bis zehnwöchige Bauzeit 100-prozentig vor Meerwasser geschützt werden. Außerdem muss verhindert werden, dass giftige – unter anderem blei- und asbesthaltige – Schutzschichten auf den Stahlträgern des Leuchtturms ins Wattenmeer gelangen. Knapp 700.000 Euro soll das Ganze kosten.

Von der Wesermündung an die Küste versetzt

Vor etwa 15 Jahren war der 34 Meter hohe Stahlkoloss in einer spektakulären Aktion aus der Wesermündung an die Küste vor Dorum-Neufeld versetzt worden. Als Wegweiser für die Seefahrt wird er schon lange nicht mehr gebraucht - dafür hat er sich als Wahrzeichen der Tourismusgemeinde Wurster Nordseeküste und als Filmkulisse einen Namen gemacht.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
352 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger