Hier zeigt sich Gülsen Sariergin noch stolz mit dem Gründerpreis. Der wude ihr jetzt aberkannt.

Hier zeigt sich Gülsen Sariergin noch stolz mit dem Gründerpreis. Der wude ihr jetzt aberkannt.

Foto: Archivfoto nz

Cuxland

Sariergin wird der Gründerpreis aberkannt

Von Kristin Seelbach
20. Dezember 2016 // 12:06

Klares Votum des Geestländer Stadtrats: Der ehemaligen Leiterin der Nordsee-Pflege, Gülsen Sariergin, wird der Gründerpreis der Stadt Langen - jetzt Geestland - aberkannt. Dafür hat sich der Rat der Stadt in seiner Sitzung einstimmig ausgesprochen. Ratsvorsitzender und Christdemokrat Steffen Tobias hatte die Aberkennung beantragt.

Sariergin muss ins Gefängnis

Für die Begründung seines Antrags fand der Langener Tobias deutliche Worte: Die Schiffdorferin Sariergin, die im November wegen gewerbsmäßigen Versicherungsbetrugs zu fünf Jahren Haft und einer Geldstrafe verurteilt wurde, habe die Verwaltung, Politik und die Bürger der Stadt mit der Annahme des Preises bewusst getäuscht.

Sariergin wird aus der Ehrungsliste gestrichen

Per einstimmigem Votum wurde Gülsen Sariegin der Gründerpreis aberkannt, sie soll auch aus der Ehrungsliste gestrichen werden.

Auszeichnung für "Regionales Engagement"

Sariergin hatte den Preis im Mai 2013 von der damaligen Stadt Langen bekommen und war damit in der Kategorie "Regionales Engagement" für die Übernahme der Pflege in den Gebäuden "Betreutes Wohnen" im Lavener Weg in Langen ausgezeichnet worden.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
911 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger