Bauarbeiter legen die Fugen am Kreisel frei: Rund um den Hagener Busbahnhof finden knapp drei Jahre nach der Einweihung Gewährleistungsarbeiten statt.

Bauarbeiter legen die Fugen am Kreisel frei: Rund um den Hagener Busbahnhof finden knapp drei Jahre nach der Einweihung Gewährleistungsarbeiten statt.

Foto: Foto Baur

Cuxland

Schäden am Hagener ZOB: Baufirma bessert nach

Von Jens Gehrke
19. Juli 2016 // 12:00

Der Hagener Busbahnhof (ZOB) gilt als Meilenstein der öffentlichen Gestaltung. Im September 2013 wurde das Millionenprojekt nach einem Jahr Bauzeit freigegeben. Doch schnell stellte sich heraus: Es gibt Mängel. Die Baufirma arbeitet diese jetzt ab.

Das ist jetzt wichtig zu wissen:

  • Bis zu vierzehn Tage wird es nun dauern, bis die Liste abgearbeitet ist. Es werden Bushaltestellen saniert, stellenweise Bordsteine gerichtet und gesetzt, offene Fugen eingeschlämmt sowie Pflasterarbeiten vorgenommen.
  • Für Autofahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger bleiben sämtliche Bereiche rund um den ZOB-Platz erreichbar. Hierzu zählen unter anderem das Rathaus, die Burg zu Hagen, sämtliche Sportstätten sowie der Indoorspielplatz „Piratenburg“. Punktuell kann es aber auch in diesen Bereichen zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Die Verkehrsbehinderungen am ZOB:

  • Daher kann die Haltestelle Hagen Schulzentrum (ZOB) bis Sonntag, 31. Juli, nicht bedient werden. Die Busse der Linien 530/531, 574 und 660 sowie das Anrufsammeltaxi werden in dieser Zeit zur Ersatzhaltestelle in der Straße „Auf der Wurth“ umgeleitet. Weitere Informationen zur Haltestellenverlegung. 
  • Bis Donnerstag 21. Juli, ist zudem der Rathausparkplatz gesperrt. Ausweichparkplätze stehen auf dem ZOB zur Verfügung.
     

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1150 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger