In Cuxhaven wurde ein Fußgänger von seinem Hund vor ein Auto gezogen.

In Cuxhaven wurde ein Fußgänger von seinem Hund vor ein Auto gezogen.

Foto: Monika Skolimowska/dpa

Cuxland
Blaulicht

Schäferhund zieht Fußgänger auf die Fahrbahn - Senior schwer verletzt

Von nord24
12. März 2020 // 16:15

Am Mittwochmorgen kam es gegen 9 Uhr auf der Haydnstraße in Cuxhaven zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein 70-jähriger Fußgänger schwer verletzt wurde.

Plötzlich losgerannt

Laut Zeugen stand der Fußgänger mit einem angeleinten Schäferhund am rechten Fahrbahnrand zwischen mehreren geparkten Autos. Plötzlich sei sein Schäferhund losgerannt, sodass der Senior auf die Fahrbahn gezogen wurde. Eine 55-jährige Autofahrerin aus der Gemeinde Wurster Nordseeküste versuchte noch zu bremsen. Einen Zusammenstoß habe sie jedoch nicht mehr verhindern können. Durch den Unfall zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Hund „verteidigt“ Herrchen

Ersthelfer versuchten sich um den Senioren zu kümmern. Sein Schäferhund verteidigte sein „Herrchen“ jedoch vehement. Die Polizei konnte jedoch die Ehefrau des Seniors erreichen, die schon kurze Zeit später am Unfallort erschien und den Schäferhund beruhigen und an sich nehmen konnte. Der Hund wurde durch den Unfall ebenfalls leicht verletzt. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

479 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger