Die Wingsterin Wenke Rohde ist froh über die Freilaufgelegenheit für ihren Hund. Doch nicht immer geht es im Hundestrandbad Wingst so friedlich zu.

Die Wingsterin Wenke Rohde ist froh über die Freilaufgelegenheit für ihren Hund. Doch nicht immer geht es im Hundestrandbad Wingst so friedlich zu.

Foto: Kramp

Cuxland

Schatten über dem Hundestrandbad in Wingst

Von Wiebke Kramp
28. Juli 2020 // 13:25

Freundliche tierische und menschliche Besucher sind im Hundestrandbad in Wingst eigentlich gerne gesehen. Es gibt aber auch andere.

Nicht alle halten sich an Regeln

Und genau über die ärgern sich die ehrenamtlichen Betreuer. „Dieses Gelände ist für Mensch und Hund gedacht, jeder ist willkommen, doch gebt bitte aufeinander acht!“, steht unter anderem auf dem Eingangsschild. Aber es tauchen Probleme auf. Hundehalter halten sich nicht an die Regeln, reagieren lautstark und aggressiv auf Ansprachen. Dem Kümmerer Horst Arp reicht es.

Welche Konsequenzen Arp nun zieht und wie es mit dem Hundestrandbad weitergeht, lest ihr auf norderlesen.de und in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1484 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger