Dr. Jürgen Laudien koordiniert das DLRG-Testzentrum in Spaden, das in einem ehemaligen Supermarkt untergebracht ist.

Dr. Jürgen Laudien koordiniert das DLRG-Testzentrum in Spaden, das in einem ehemaligen Supermarkt untergebracht ist.

Foto: privat

Cuxland

Schnelltests: DLRG-Experte für tiefen Abstrich

26. April 2021 // 14:19

Die Zahl der Schnelltest-Möglichkeiten steigt. Dr. Jürgen Laudien von der DLRG erklärt im Interview, warum das eine gute Entwicklung ist.

Wichtiger Baustein

Hilfsorganisationen wie das DRK, die Johanniter-Unfallhilfe oder die DLRG betreiben in Bremerhaven und auch im Landkreis Cuxhaven Schnelltest-Zentren.

Dr. Jürgen Laudien, zuständig für das Testzentrum in Spaden, erklärt im NORD|ERLESEN-Interview, warum die Schnelltests so ein wichtiger Baustein in der Pandemiebekämpfung sind - im besten Fall helfen sie, ganz früh eine Infektionskette zu unterbinden.

Mehrere Schnelltests in einer Woche möglich

Jürgen Laudien macht auch noch einmal deutlich, dass Bürger sich auch mehr als einmal in der Woche testen lassen dürfen und erklärt, warum die DLRG weiter auf den tiefen Abstrich setzt. Außerdem erklärt er, warum mehr Tests mittelfristig nicht zu einer höheren Inzidenz führen.

Was zu tun ist, wenn ein Schnelltest positiv ausfällt und warum die Zahl der Menschen, die sich testen lassen, wieder steigt, erklärt der Experte schon jetzt auf NORD|ERLESEN und morgen in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
679 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger