Schauspieler Markus Knüfken, neuer Botschafter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) lässt sich am  Dienstag in Cuxhaven im Überlebensanzug vom Beiboot "Verena" aus dem Wasser holen. Foto Jaspersen

Schauspieler Markus Knüfken, neuer Botschafter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) lässt sich am Dienstag in Cuxhaven im Überlebensanzug vom Beiboot "Verena" aus dem Wasser holen. Foto Jaspersen

Foto:

Cuxland

Seenotretter helfen 538 Menschen

Von Christian Doescher
12. Januar 2016 // 14:43

Die Seenotretter haben im vergangenen Jahr in Nord- und Ostsee 538 Menschen in gefährlichen Situationen geholfen. Von ihnen mussten 55 aus akuter Seenot befreit werden. Das sagte der neue "Bootschafter" der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), der Schauspieler Markus Knüfken, am Dienstag in Cuxhaven. Im Jahre 2014 waren es 768 Menschen, denen die Retter halfen.

Dramatische Szenen in der Kieler Bucht: Seenotretter bergen Skipper

Eine der dramatischen Szenen des vergangenen Jahres ereignete sich Anfang November, als die Seenotretter einem Skipper in der Kieler Bucht zu Hilfe kamen. Dessen Segeljacht war wegen eines Maschinenausfalls manövrierunfähig geworden. Sie drohte, bei stürmischem Wetter mit einem Frachtschiff zusammenzustoßen. Insgesamt fuhren die Seenotretter fast 2100 Mal zu Einsätzen raus. Im Vorjahr waren es 2200 Einsätze.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7313 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram