Die Beverstedter Imkerin Lena Hoyer (35) kontrolliert eines ihrer Bienenvölker am Stoteler See. Bisher ist es nicht von der amerikanischen Faulbrut betroffen. Foto: Hartmann

Die Beverstedter Imkerin Lena Hoyer (35) kontrolliert eines ihrer Bienenvölker am Stoteler See. Bisher ist es nicht von der amerikanischen Faulbrut betroffen. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Cuxland

Seuchenausbruch: Imker im Cuxland haben Angst um ihre Bienen

17. April 2020 // 17:25

Im Cuxland ist die Bienenseuche „Amerikanische Faulbrut“ ausgebrochen. Bei Bienen von 2 Imkern ist die hoch ansteckende Krankheit festgestellt worden.

Zerstörung der Brut

Die Bienenkranheit zerstört die Brut der Tiere, sodass auf lange Sicht das ganze Volk sterben könnte. Entsprechend besorgt sind die Imker im Cuxland.

Sperrbezirk

Das Veterinäramt hat reagiert und einen Sperrbezirk rund um die betroffenen Bienenstände errichtet.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7072 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram