Mit Rauch und geschminkten Darstellern wurde die Katastrophe auf dem Fliegerhorst in Nordholz simuliert.

Mit Rauch und geschminkten Darstellern wurde die Katastrophe auf dem Fliegerhorst in Nordholz simuliert.

Foto: Seelbach

Cuxland

Simulierte Katastrophe auf dem Fliegerhorst in Nordholz

Von Kristin Seelbach
3. April 2019 // 20:00

Ein Flugzeug der Nordholzer Marineflieger hat nach dem Start Probleme mit dem Fahrwerk und muss notlanden. Dabei kommt die Maschine von der Landebahn ab und fängt Feuer. Auch ein voll besetzter Bus wird durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. 

Übung für den Ernstfall

Was nach Schreckensszenario auf dem Fliegerhorst in Nordholz klingt, war am Mittwochabend – glücklicherweise – nur eine Übung. In der die Fliegerhorstfeuerwehr und militärischen Sanitätskräfte gemeinsam mit zivilen Rettern von den Feuerwehren der Gemeinde Wurster Nordseeküste den Ernstfall probten. Auch DLRG, DRK und THW waren vor Ort.
Welche Szenarien die Übungsleiter für die Einsatzkräfte vorbereitet hatten und warum am liebsten niemand die blaue Karte haben wollte, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
733 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger