Leuchtturm wird saniert: Die Vorarbeiten am Obereversand in Dorum-Neufeld haben begonnen.

Leuchtturm wird saniert: Die Vorarbeiten am Obereversand in Dorum-Neufeld haben begonnen.

Foto: Leuschner

Cuxland

So geht die Sanierung des Leuchtturms Obereversand voran

Von Heike Leuschner
12. April 2019 // 20:00

Leuchtturmfans und Liebhaber ungewöhnlicher Hochzeitslocations müssen tapfer sein: Der Leuchtturm Obereversand auf dem Meeresgrund vor der Wurster Küste in Dorum-Neufeld wird saniert. Daher bleiben das Museum und Trauzimmer voraussichtlich bis Ende August geschlossen.

Leuchtturm leidet unter Salz

Salz im Wasser und in der Luft machen dem 132 Jahre alten schwarzen Stahlkoloss zu schaffen. Bereits vor einigen Jahren hat Bauingenieur Wolfgang Kayser an den Beinen, auf dem der eigentliche Turm ruht, Roststellen entdeckt. Mittlerweile habe sich die Korrosion regelrecht ins Blech gefressen.

Sanierung seit Anfang April

Seit Anfang April wird das Leuchtturmdenkmal saniert, dass sich nach seinem Umzug aus der Weser an die Wurster Küste im Jahre 2003 binnen weniger Jahre zu einer Top-Touristenattraktion gemausert hat. Planer Kayser geht davon aus, dass der Turm Besuchern frühestens im August – bei ungünstiger Witterung aber auch erst später – wieder zur Verfügung steht.
Mehr über die Sanierung, die Herausforderungen einer Offshore-Baustelle und die Kosten lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1357 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger