Technik und Co. sind bei der Museumsbahn in Bad Bederkesa in Ordnung. Allerdings muss am Gleisbett etwas getan werden.

Technik und Co. sind bei der Museumsbahn in Bad Bederkesa in Ordnung. Allerdings muss am Gleisbett etwas getan werden.

Foto: Scheiter

Cuxland

So steht es um die Museumsbahn in Bad Bederkesa

Von nord24
16. Oktober 2018 // 10:00

Die Gesellschaft für Landeseisenbahnaufsicht (LEA) hat die Museumsbahn Bremerhaven-Bederkesa unter die Lupe genommen. Und die Verantwortlichen in Beers können aufatmen. Technik und Verwaltung befinden sich in einem einwandfreien Zustand.

Am Gleisbett muss etwas getan werden

Reparaturen und Hauptuntersuchungen an Lok und Waggons gingen in der Vergangenheit erfolgreich über die Bühne. Handlungsbedarf ergäbe sich allerdings hinsichtlich des Gleisbetts, sagt Rolf Thien, Vorsitzender des Museumsbahnvereins.

Alte Holzschwellen

„Unsere Holzschwellen sind teilweise noch aus dem Jahr 1962 und damit bereits 50 Jahre und älter“, sagt Thien. Auch das Gleisbett selbst muss angefasst werden. „Hier haben sich Senken gebildet, so dass die Lok hier und dort ins Schaukeln gerät.“ (gsc)

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
824 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger