Spadener See wird zur Herzensangelegenheit

Aus der Luft wird die Größe des Naherholungsgebietes Spadener See deutlich: 1,1 Millionen Euro hat ein Bremerhavener Arzt für die Rettung des Sees investiert.

Cuxland

Spadener See wird zur Herzensangelegenheit

Von nord24
31. März 2016 // 21:00

Rund 1,1 Millionen Euro soll er den Kardiologen Dr. Rüdiger Bernauer aus Bremerhaven gekostet haben: der Spadener See. Damit rettet der Arzt den beliebten Sommerausflugsort aus der Insolvenz. Dieser soll aber weiterhin zum Campen, Surfen und Schwimmen geöffnet sein, deshalb hat Bernauer das Areal an die Camping- und Ferienpark Spadener See GmbH & Co. KG verpachtet.

Sanierungsarbeiten geplant

Nach und nach soll das Gebiet auch ein neues Gesicht bekommen: ab Herbst sollen Straßen und Wege ausgebessert, Schäden an den Sanitärgebäuden repariert und Gebäude wie das Gasthaus oder die Rezeption renoviert werden. Auch der Spielplatz soll umgebaut werden.

Anlage soll attraktiver werden

„Wir wollen den laufenden Betrieb nicht mehr als unbedingt notwendig stören. Unser Ziel ist, mittelfristig die Attraktivität der gesamten Anlage mit den etwa 220 Dauercampingplätzen, von denen etwa 140 belegt sind und den rund 110 Saisonstellplätzen für Zelte, Wohnwagen und Wohnmobile zu steigern und den Platz auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen“, kündigt die Geschäftsführerin Marina Harms an.