Einsamer Spargelstecher: Daniel Rambu bei seiner Arbeit für den Spargelhof Appel.

Einsamer Spargelstecher: Daniel Rambu bei seiner Arbeit für den Spargelhof Appel.

Foto: Schoener

Cuxland

Spargel: Mit einem Ernthelfer unterwegs auf den Feldern

Von Andreas Schoener
23. Mai 2016 // 16:52

Niedersachsen war 2015 das produktionsstärkste Spargelanbaugebiet in Deutschland. Rund 25 200 Tonnen Spargel wurden in dem Bundesland geerntet. Die Anbaufläche ist im Vergleich zum Vorjahr um rund drei Prozent auf 5600 Hektar gewachsen, wie das Landesamt für Statistik mitteilte. Allerdings lag die Erntemenge rund 2,5 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres, der Ertrag ging sogar um rund fünf Prozent auf 55 Dezitonnen pro Hektar zurück.

"Weitgehend gleichmäßiges Wetter"

Grund dafür sei das weitgehend gleichmäßige Wetter gewesen, sagte der Geschäftsführer der Vereinigung der niedersächsischen Spargelbauern, Fred Eickhorst. "Es gab keinen herausragenden Temperaturpeak, der für einen heftigen Wachstumsschub gesorgt hätte." Deutschlandweit erwarten Marktexperten für die diesjährige Spargelsaison neue Höchstpreise für das Gemüse. Schon im vergangenen Jahr mussten Verbraucher Rekordpreise von durchschnittlich 6,70 Euro pro Kilo zahlen.

NORDSEE-ZEITUNG mit von der Partie

Die NORDSEE-ZEITUNG hat einen Tag lang Erntehelfer Daniel Rambu aus Rumänien bei seiner Arbeit begleitet. Was sie dabei beobachtet hat, lesen Sie am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.  

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
99 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger