Männer mit Boot an einem Flusslauf

In Spieka-Neufeld ist ein Boot gekentert.

Foto: DLRG

Cuxland
Blaulicht

Spieka-Neufeld: Boot kentert auf Rückweg von Neuwerk, zwei Tote

27. September 2020 // 11:24

In der Nähe des Kutterhafens von Spieka-Neufeld ist vermutlich in der Nacht zum Sonntag ein Boot gekentert. Die beiden Besatzungsmitglieder wurden am Mittag tot geborgen.

Spieka-Neufeld: Zwei Personen werden tot geborgen

Das sieben Meter lange Boot wurde am Sonntagmorgen kieloben außerhalb des Kutterhafens im sogenannten Weser-Wattenweg entdeckt. Nach ersten Informationen gehört das Boot einem Bremerhavener. Er soll sich damit am Samstagabend von Neuwerk aus auf den Weg zu seinem Heimathafen nach Spieka-Neufeld gemacht haben. An Bord war eine weitere Person. Beide Besatzungsmitglieder kamen ums Leben. Eine Person wurde am Sonntagmittag von der Wasserschutzpolizei leblos in der Weser entdeckt, die zweite befand sich tot im Schiffsrumpf.

Sturmböen am Samstagabend

Nach Angaben der Wasserschutzpolizei hat es am Samstagabend an der Wurster Nordseeküste wohl Sturmböen gegeben. Etliche Segler hätten mit den schwierigen Bedingungen zu kämpfen gehabt. Möglicherweise auch der havarierte Segler aus Spieka-Neufeld.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1045 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger