Gemeinsam stark: Diese Bürger aus Geestland haben sich ehrenamtlich ins Zeug gelegt um Masken zu nähen. Insgesamt sind 1500 Stück fertiggestellt worden. Foto privat

Gemeinsam stark: Diese Bürger aus Geestland haben sich ehrenamtlich ins Zeug gelegt um Masken zu nähen. Insgesamt sind 1500 Stück fertiggestellt worden. Foto privat

Foto: Privat

Cuxland

Stoffreste und Co: Geestländer nähen Masken für Corona

12. Juni 2020 // 13:35

Unter den geschickten Fingern vieler Ehrenamtlicher aus ganz Geestland haben Textilien in den vergangenen Wochen ein zweites Leben eingehaucht bekommen.

Mehr als 1500 Masken

Engagierte Menschen hatten es sich zur Aufgabe gemacht, die Gemeinschaft unentgeltlich mit einem Mund-Nasen-Schutz zu versorgen. Mehr als 1500 Masken sind in kurzer Zeit entstanden.

Aufruf des Deutschen Hausärztebundes

Anstoß für die Aktion der Nähkundigen aus Bad Bederkesa war ein Aufruf des Deutschen Hausärztebundes.

Wer alles mitgemacht hat und wer sich über die Mund-Nasen-Schutze freuen kann, lest ihr auf norderlesen.de oder am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

145 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger