Über einen kleinen Fernseher im Außenbereich am Haus von Bernd Twachtmann können Spaziergänger direkt ins Nest der Störche schauen.

Über einen kleinen Fernseher im Außenbereich am Haus von Bernd Twachtmann können Spaziergänger direkt ins Nest der Störche schauen.

Foto: Seelbach

Cuxland

Storch-TV ermöglicht in Sievern den Blick ins Nest

Von Kristin Seelbach
8. Juli 2016 // 17:00

Bei Familie Twachtmann aus Sievern dreht sich (fast) alles um Störche. Die weiß-schwarzen Tiere finden sich nicht nur als kleine Figuren, Fotos oder sogar Kräuterlikor im Haus wieder, im Garten hat Bernd Twachtmann sogar einen eigenen Mast mit Storchennest gebaut.

Fünf Jungtiere im Nest

Dort ziehen seit 2002 jährlich Störche Jungtiere auf. Insgesamt 30 waren es schon, in diesem Jahr sind ganze fünf dazugekommen. Wie es den Tieren geht und wie diese sich entwickeln, kann die Familie genau verfolgen.

Kamera ermöglicht Storch-TV

Denn Bernd Twachtmann hat eine Kamera auf das Nest gerichtet. Darüber kann aber nicht nur er das Leben der Tiere aus nächster Nähe verfolgen, ein Fernseher im Außenbereich des Hauses ermöglicht auch Spaziergängern diese seltenen Einblicke. https://www.youtube.com/embed/Fs9y1-aFZFY

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

407 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger