Hurrikan "Florence" wütete in den USA. Für ein ähnliches Szenario an der Nordseeküste wird nun geprobt.

Hurrikan "Florence" wütete in den USA. Für ein ähnliches Szenario an der Nordseeküste wird nun geprobt.

Foto: Foto: Whitley/dpa

Cuxland
Der Norden

Sturmflut an der Nordseeküste: Evakuierung wird geprobt

Von nord24
23. September 2018 // 11:00

Das Szenario klingt schlimm: Wegen einer drohenden Sturmflut in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen fordern die Behörden die Bürger auf, die Küste umgehend zu verlassen. Hunderttausende machen sich auf den Weg.

Vorbereitung auf Klimawandel

Norddeutschland bereitet sich auf Katastrophen infolge des Klimawandels vor: Die Bevölkerungsschützer des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Kommunen im Nordosten simulieren nächste Woche die Aufnahme von rund Sturmflut-Flüchtlingen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. "Fast eine Million Menschen machen sich auf den Weg", heißt es. Etwa 35.000 sollen in Mecklenburg-Vorpommern aufgenommen werden.

Zusammenspiel proben

Bei der Übung am Mittwoch und Donnerstag soll das Zusammenspiel der Krisenstäbe trainiert werden, in denen Verantwortliche des Landes, der Kommunen und der Bundeswehr sitzen. Das Technische Hilfswerk (THW) und das Deutsche Rote Kreuz sollen teilnehmen. Vor dem Innenministerium in Schwerin werde eine Führungs- und Kommunikationseinheit des THW ihr Lager aufschlagen. (dpa)

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7972 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram