Die Südröhre des Wesertunnels musste am Mittwoch nach einem Unfall gesperrt werden.

Die Südröhre des Wesertunnels musste am Mittwoch nach einem Unfall gesperrt werden.

Foto: Symbolfoto: Scheer

Cuxland
Wesermarsch

Südröhre im Wesertunnel nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt

Von Philipp Overschmidt
16. Mai 2018 // 13:10

Der Wesertunnel musste am Mittwochmorgen nach einem Unfall für rund zwei Stunden teilweise gesperrt werden. Ein Autofahrer war laut Polizei an der Südröhre auf ein defektes Fahrzeug aufgefahren.

Auto bleibt im Wesertunnel liegen

Der Unfall ereignete sich gegen 10 Uhr in der Südröhre des Wesertunnels. Ein 27-jähriger Autofahrer aus Nordenham blieb mit seinem Wagen auf der rechten Spur aufgrund eines Defekts liegen.

Oldenburger rammt defektes Fahrzeug

Als der Mann - nachdem er den Notruf verständigt hatte - sein Warndreieck aufstellen wollte, rammte ein 40-jähriger Autofahrer aus Oldenburg das defekte Fahrzeug. Der 27-Jährige blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Der 40-jährige Oldenburger kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Wesertunnel ist zwei Stunden gesperrt

Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Südröhre des Wesertunnels musste für gut zwei Stunden gesperrt werden. Gegen 12 Uhr war die Strecke wieder frei.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8165 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram