Albrecht Preisler, Superintendent des Kirchenkreises Wesermünde, ist zuversichtlich, dass die Kirchengemeinden auch im „stillen Monat“ November sowie in der Advents- und Weihnachtszeit Angebote des Glaubens entwickeln, die der Corona-Pandemie standhalten.

Albrecht Preisler, Superintendent des Kirchenkreises Wesermünde, ist zuversichtlich, dass die Kirchengemeinden auch im „stillen Monat“ November sowie in der Advents- und Weihnachtszeit Angebote des Glaubens entwickeln, die der Corona-Pandemie standhalten.

Foto: Arnd Hartmann

Cuxland

Superintendent Preisler: Viel Kreativität im Kirchenkreis

17. Oktober 2020 // 11:00

Wie können die Menschen in Zeiten von Corona ihren Glauben leben? Diese und andere Fragen beantwortet Albrecht Preisler, Superintendent des Kirchenkreises im Interview.

„Menschen nicht allein lassen“


Wir haben viel Energie darauf verwendet, unseren Beitrag für die Eindämmung der Pandemie zu leisten und gleichzeitig die Menschen in unseren Orten nicht allein zu lassen“, sagt der oberste Repräsentant der evangelischen Christen im Kirchenkreis.

Das ausführliche Interview lest ihr auf NORD|ERLESEN

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
939 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger