Die Fouga Magister, der erste Strahlflugzeugtrainer der jungen Bundesluftwaffe wird in Nordholz in der Luft zuu sehen sein.

Die Fouga Magister, der erste Strahlflugzeugtrainer der jungen Bundesluftwaffe wird in Nordholz in der Luft zuu sehen sein.

Foto: Michael Stark

Cuxland

Tag der Bundeswehr: Marineflieger Nordholz öffnen ihre Türen

Von Kristin Seelbach
6. Juni 2019 // 19:00

Technikbegeisterte sollten sich den 15. Juni vormerken: Von 9 bis 17 Uhr öffnen an diesem Tag die Nordholzer Marineflieger ihre Türen. Anlässlich des bundesweiten Tags der Bundeswehr präsentieren sich auf dem Stützpunkt Flieger, Hubschrauber, aber auch das Heer und zivile "Blaulichtkräfte".

Hubschrauber zu sehen

"Sea King", "Sea Lynx" und der Seefernaufklärer "P-3C Orion" sind nur drei Beispiele für Luftfahrzeuge, die in Nordholz zu sehen sein werden. Besucher dürfen sich auch auf das Transportflugzeug "A400 M" freuen, das mit einer Länge von 45 Metern beeindruckt.

Bus-Shuttle fährt

Die Flieger werden sowohl Boden als auch in der Luft zu sehen sein. Um die Anreise zu koordinieren – die Marineflieger erwarten bis zu 50.000 Besucher – werden Bus-Shuttle zum Gelände fahren. Parkplätze gibt es unter anderem an der ehemaligen Kaserne in Altenwalde und auf den Parkflächen für das bevorstehende Deichbrand-Festival in Wanhöden.
Auf welche Highlights sich die Besucher freuen dürfen und wie die Vorbereitungen laufen, lest ihr Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

9771 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram