Seit 30 Jahren knackt beim Krabbenhändler Alwin Kocken in Spieka-Neufeld eine Maschine die Panzer der Meeresbewohner. Den lärmenden Koloss hat der 77-Jährige selbst erfunden. er ist einer von vielen Erfindern im Landkreis Cuxhaven.

Seit 30 Jahren knackt beim Krabbenhändler Alwin Kocken in Spieka-Neufeld eine Maschine die Panzer der Meeresbewohner. Den lärmenden Koloss hat der 77-Jährige selbst erfunden. er ist einer von vielen Erfindern im Landkreis Cuxhaven. - Foto: Leuschner

Cuxland

Tag der Erfinder: Ein Ehrentag für alle kreativen Köpfe

Von Ann-Kathrin Brocks
9. November 2016 // 09:04

Sie brauchen eine tolle Idee, der Mut sie auch in die Tat umzusetzen - und manchmal auch eine große Portion Glück: Erfinder. Für all diese kreativen Köpfe ist heute ein ganz besonderer Tag, ihr Ehrentag: Denn am heutigen 9. November ist „Tag der Erfinder“. Der berühmteste ist natürlich Daniel Düsentrieb - doch auch im Landkreis Cuxhaven gibt es viele Erfinder. Der "Tag der Erfinder" wird zu Ehren der österreichischen Filmschauspielerin Hedy Lamarr gefeiert, die am 9. November Geburtstag hatte und einst das Frequenzsprungverfahren erfand.

Bei Emery Oleochemicals tummeln sich professionelle Erfinder

Der "Tag der Erfinder" soll an die Erfinder der Vergangenheit erinnern und Menschen heutzutage Mut machen. Denn nicht nur heutige Berühmtheiten wie Johannes Gutenberg, Ferdinand von Zeppelin oder oder Thomas Alva Edison hatten einst geniale Einfälle. Einige Erfinder kommen auch aus dem Landkreis Cuxhaven. Jessica von der Fecht aus Hollen etwa hat eine Trockenfilzmaschine entwickelt, Dr. Axel Schultze-Petzolds "LeiterASS" schützt empfindliche Wände und auch bei der Chemiefirma Emery Oleochemicals tummeln sich sozusagen professionelle Erfinder.

Alwin Kocken entwickelte eine Krabbenpul-Maschine

Auch Alwin Kocken aus Spieka-Neufeld gehört zu den Tüftlern: Als in seinem Krabbenhandel die professionellen Schälfrauen auszugehen drohten, sah er sich gezwungen, eine Krabbenpul-Maschine zu entwickeln. Gut 14 Jahre dauerte es, bis er seine erste und einzige Erfindung 1986 patentieren lassen konnte. Wie die auch heute noch immer funktioniert, zeigt das Video.  

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8008 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram