Die Zukunft der Windenergie schwimmt auf dem Wasser. Auf einem Baggersee nördlich von Hymendorf wird der Prototyp einer Offshore-Windanlage gestetestet.

Die Zukunft der Windenergie schwimmt auf dem Wasser. Auf einem Baggersee nördlich von Hymendorf wird der Prototyp einer Offshore-Windanlage gestetestet.

Foto: Arnd Hartmann

Cuxland

Testlauf für die Zukunft der Windenergie

11. Juni 2020 // 20:00

Auf einem Baggersee bei Hymendorf wird Nessy2 getestet - Prototyp einer Offshore-Windkraftanlage, die nicht am Meeresboden verankert wird, sondern schwimmt

Millionen Daten fallen an

Drei Monate lang testen die Firmen EnBW und Aerodyn hier, wie der Prototyp sich im Wind verhält, wo die größten Kräfte wirken und ob das Ausrichten nach der Windrichtung funktioniert. Insgesamt 190 Messkanäle sind eingerichtet, am Ende wird es Millionen Daten geben, die dann verglichen werden: Verhält sich alles so wie vorausberechnet?

Original wird zehnmal so groß

Der Prototyp ist eine originalgetreue Vorschau auf die spätere Windkraftanlage. Die wird allerdings zehnmal so groß sein. Wenn es bis zur Marktreife kommt, erwarten die Betreiber für ihre schwimmenden Kraftwerke weniger Kosten und schnellere Genehmigungen als für Offshore-Anlagen, die fest im Meeresboden verankert werden müssen.

Welche Besonderheiten die Anlage hat und was eine Frau aus Dorum mit dem Ganzen zu tun hat, lest ihr auf norderlesen.de

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

391 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger