Nach dem Feuer in einem Einfamilienhaus in Drangstedt hat die Stadt Geestland ein Spendenkonto eingerichtet. Der Familienvater starb bei dem Brand.

Nach dem Feuer in einem Einfamilienhaus in Drangstedt hat die Stadt Geestland ein Spendenkonto eingerichtet. Der Familienvater starb bei dem Brand.

Foto: Schwan

Cuxland

Tödlicher Brand in Drangstedt: Spendenkonto eingerichtet

Von Lili Maffiotte
8. Januar 2020 // 19:00

Nach dem Feuer in einem Einfamilienhaus in Drangstedt hat die Stadt Geestland ein Spendenkonto für die Witwe mit ihren zwei Kindern eingerichtet. Der Brand brach in der Nacht zu Neujahr aus. Der Familienvater kam ums Leben. 

Keine Möbel

Da noch nicht klar ist, wo die Familie künftig wohnen wird, können vorerst weder Möbel noch andere Sachspenden entgegengenommen werden. Die Eingänge auf dem Spendenkonto stehen ausnahmslos der betroffenen Familie zur Verfügung: SPENDENKONTO DRANGSTEDT Weser-Elbe Sparkasse IBAN: DE79 2925 0000 1020 5874 23

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1667 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger