Der Leichnam der 26-Jährigen, die auf dem Deichbrand verstorben ist, wurde obduziert.

Der Leichnam der 26-Jährigen, die auf dem Deichbrand verstorben ist, wurde obduziert.

Foto: Symbolfoto: Pleul/dpa

Cuxland
Deichbrand

Tote auf Deichbrand: Obduktionsergebnis steht fest

Von nord24
23. Juli 2019 // 17:00

Nach dem Tod einer 26-Jährigen auf dem Deichbrand-Festival in Wanhöden steht nun das Obduktionsergebnis fest.

Ermittlungen bestätigt

Nach Angaben von Polizeisprecherin Anke Rieken wurde der Leichnam der Frau am Dienstag in einer Cuxhavener Klinik obduziert. Das Ergebnis hat die bisherigen polizeilichen Ermittlungen bestätigt, wonach keine Hinweise auf Fremdverschulden vorliegen. Auch Drogeneinfluss hatten die Ermittler ausgeschlossen

Gesundheitliche Probleme

Weitere Details zu der Todesursache nannte die Polizei nicht, da weder ein Fremdverschulden noch eine Straftat vorliegen. Demnach ist nach nord24-Informationen davon auszugehen, dass gesundheitliche Probleme zu dem Tod der jungen Frau geführt haben.

Leblos im Zelt entdeckt

Die 26-Jährige aus der Gemeinde Seevetal im Landkreis Harburg wurde am Sonntagmorgen von ihren Freunden leblos im Zelt entdeckt. Sie alarmierten die Rettungskräfte. Trotz umfangreicher Wiederbelebungsversuche konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen. Zur Klärung der Todesursache war die Obduktion angeordnet worden.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
146 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger