Die Bundesregierung setzt auf eine breite freiwillige Nutzung der neuen Warn-App gegen das neuartige Coronavirus.

Die Bundesregierung setzt auf eine breite freiwillige Nutzung der neuen Warn-App gegen das neuartige Coronavirus.

Foto: Hannibal Hanschke/Reuters Pool/dpa

Cuxland

Umfrage unter Firmenchefs: Viel Unterstützung für Corona-App

17. Juni 2020 // 19:35

Die Corona-Warnapp ist freiwillig. Eine Pflicht am Arbeitsplatz gibt es dafür nicht. Doch empfehlen Betriebe ihren Mitarbeitern, sie zu nutzen?

Alle wollen Mitarbeiter informieren

Eine kleine Umfrage in der Region ergibt: Alle Befragten wollen ihre Mitarbeiter auf die App hinweisen oder haben es bereits getan.

Freiwilligkeit wird hervorgehoben

Explizit eine Empfehlung aussprechen werden Betriebe wie die BLG oder Eurogate nicht, denn „jeder kann darüber völlig frei entscheiden“, wie BLG-Unternehmenssprecher Andreas Hoetzel sagt.

Ob andere große Unternehmen und andere Institutionen in der Region die App aktiv bewerben, lest ihr schon jetzt auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1112 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger