Umweltminister Lies in Cuxhaven: "Die Zukunft gehört dem Norden"

Vor dem Bali-Kino in Cuxhaven konnten sich Marco Schmidt (Hydrogentle, von links), Minister Olaf Lies, Landtagsabgeordneter und Bürgermeisterkandidat Uwe Santjer, Landrat Kai-Uwe Bielefeld und Claas Schott (H2BX) ein Beispiel für die Nutzung von Wasserstoff anschauen.

Cuxland

Umweltminister Lies in Cuxhaven: "Die Zukunft gehört dem Norden"

Von Kristin Seelbach
14. April 2019 // 11:00

"Die Zukunft gehört dem Norden" – das machte Niedersachens Umweltminister Olaf Lies jetzt in Cuxhaven deutlich. Ein Punkt, an dem der Sozialdemokrat diese Aussage festmacht, ist das Thema Wasserstoff. Diese Technik, die auch in Cuxhaven langsam ins Rollen kommt, sei eine Chance für neue Ideen und Geschäftsmodelle. 

"Energieträger der Zukunft"

Damit könnte Cuxhaven sich – ähnlich wie bereits bei der Windkraft – ein Alleinstellungsmerkmal in Deutschland erarbeiten, so Lies. In seinen Augen sei Wasserstoff einer der Energieträger der Zukunft. Gemeinsam mit erneuerbaren Energien und Batterietechnik könne dieser die CO2-freie Erzeugung von Energie im ganzen Land voranbringen.

Wasserstofftankstelle in Cuxhaven?

Ihren Teil dazu beitragen könnte die Firma Hydrogentle aus Hamburg. Deren Chefs um Marco Schmidt und Frank Ziehm wollen schon bald in Cuxhaven eine Wasserstofftankstelle bauen und damit das landesweite Netz erweitern. Vor allem Nutzfahrzeuge, wie zum Beispiel Stadtbusse, könnten davon profitieren und schon bald mit Wasserstoff fahren.