Agnes und Klaus Reimann aus Wesel am Niederrhein verbringen viel Zeit im Jahr in Rechtenfleth. Sie haben ein altes Haus aufwendig renoviert (rechts
im Hintergrund).

Agnes und Klaus Reimann aus Wesel am Niederrhein verbringen viel Zeit im Jahr in Rechtenfleth. Sie haben ein altes Haus aufwendig renoviert (rechts im Hintergrund).

Foto: Gehrke

Cuxland

Urlaub im Cuxland: Rechtenfleth ist klein, aber oho

Von Jens Gehrke
21. August 2019 // 10:00

In der Serie „Urlaub im Cuxland“ kommen Reisende zu Wort und erklären, was sie an den touristischen Orten im Landkreis Cuxhaven schätzen. Auch Rechtenfleth ist auf Touristen eingestellt. 

Fasziniert von der Ruhe und der Natur

In dem kleinen, im Tourismus noch recht unbekannten Weserort zieht es vergleichsweise nur wenige Urlauber. Doch die, die ihn erst einmal schätzen gelernt haben, sind ganz fasziniert von der Natur und der Ruhe. Das gilt auch für das Ehepaar Reimann, die dort ein altes Haus in zwei moderne Wohnungen verwandelt haben.

Campingplatz und Naturhafen

Ganz so abgeschieden wie zu Zeiten des Dichters Hermann Allmers, dem berühmtesten Sohn Rechtenfleths, dessen Haus eine Sehenswürdigkeit ist, ist es heute nicht mehr. Und die Reimanns sind auch nicht die einzigen Urlauber. Vor allem der langgezogene Campingplatz mit seinen Strandbuchten sowie der Naturhafen mit zwei Stegen ziehen in der Sommersaison Gäste an.
Was Urlauber an Rechtenfleth noch alles schätzen, lest ihr am Mittwoch, 21. August, in der Serie "Urlaub im Cuxland" in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

872 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger