Eine Frau hält während einer Protestkundgebung ein Schild mit der Aufschrift „Gib Gates keine Chance“ in der Hand. In vielen Städten demonstrierten Menschen gegen die Corona-Beschränkungen und Freiheitsrechte. Kritiker befürchten eine Vereinnahmung der Proteste durch Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten.

Eine Frau hält während einer Protestkundgebung ein Schild mit der Aufschrift „Gib Gates keine Chance“ in der Hand. In vielen Städten demonstrierten Menschen gegen die Corona-Beschränkungen und Freiheitsrechte. Kritiker befürchten eine Vereinnahmung der Proteste durch Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten.

Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Cuxland

Verschwörungstheorien: Zeichen von Verunsicherung

15. Mai 2020 // 18:30

Staatlich verordnete Zwangsimpfung, Merkel-Diktatur oder die Abschaffung des Grundgesetzes. Verschwörungstheorien sind ein Zeichen starker Verunsicherung.

Verunsicherung wird ausgenutzt

Diese Verunsicherung nutzen Verschwörungstheoretiker nach Ansicht des Vertrauensforschers Prof. Dr. Martin K.W. Schweer von der Universität Vechta aus.

Im Interview, welches ihr jetzt schon auf norderlesen.de und in der morgigen Ausgabe der NORDSEE-ZEITUNG lesen könnt, spricht Schweer auch über den gesellschaftlichen Zusammenhalt, „Querfronten“ und Politik in Zeiten der Corona-Pandemie.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

682 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger