Verstoß gegen den Tierschutz? Der Landwirt sagt, hier hätten die Tiere nur übergangsweise bis zum Abtransport nach Bramel gestanden.

Verstoß gegen den Tierschutz? Der Landwirt sagt, hier hätten die Tiere nur übergangsweise bis zum Abtransport nach Bramel gestanden.

Foto: PETA

Cuxland

Verstoß gegen den Tierschutz: Landwirt angezeigt

Von Christian Doescher
9. April 2016 // 11:00

Die Tierschutzorganisation PETA hat mit Fotos und einem Video vermeintliche Verstöße gegen den Tierschutz auf einem Hof in Sellstedt dokumentiert. Der Landwirt hatte schon 2002 Ärger wegen nicht artgerechter Tierhaltung. Er weist die Vorwürfe zurück.

Sorge um Tierschutz - Total verdreckter Stall

PETA zeigt in der Nähe einer Straße und eines Bahnübergangs frei herumlaufende Hühner, einen kurz angeketteten Hund, einen total zugekoteten Stall und eine Weide, auf der es neben den Rindern viel Müll und Schrott gibt. Laut PETA können sich die Tiere dort verletzen. Das Veterinäramt in Cuxhaven war in Sellstedt und kennt die Vorwürfe. Rein rechtlich sei aber nichts zu machen. "Die Tiere sehen nicht prima aus, hungern aber nicht", so Kreisveterinär Dr. Dietrich Voß. Mehr dazu am Sonnabend in der NORDSEE-ZEITUNG.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5531 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram