Mann zeigt den Impfstoff im Impfzentrums Allmend in der Messe Luzern. Auch der Landkreis Cuxhaven bereitet sich vor. Foto: Ennio Leanza/dpa

Mann zeigt den Impfstoff im Impfzentrums Allmend in der Messe Luzern. Auch der Landkreis Cuxhaven bereitet sich vor. Foto: Ennio Leanza/dpa

Foto: dpa

Cuxland

Verzögerter Start der Impfungen im Landkreis

23. Dezember 2020 // 15:37

Die Impfungen laufen im Landkreis Cuxhaven langsamer an als geplant.

Bislang hat der Landkreis weder Impfstoff zur Verfügung noch Kenntnis darüber, wie viele Dosen er erhalten wird.

Nicht unter den ersten Empfänger

Derzeit rechnen die Verantwortlichen damit, nicht zu den niedersächsischen Landkreisen zu gehören, die in der ersten Lieferung bedacht werden. Die erste Impfung im Landkreis könnte sich daher ins kommende Jahr verschieben. Zunächst sollen mit mobilen Teams die Menschen und Beschäftigten in den 53 Seniorenheimen des Kreises geimpft werden.

Impfzentrum startet wohl nicht mehr 2020

Im Impfzentrum in den Hapag-Hallen in Cuxhaven werden die ersten Piekse noch deutlich später erfolgen. Die Diskussion um wohnortnahe Impfungen für Bürger im südlichen Landkreis geht unterdessen weiter. Eine kurzfristige Lösung ist nicht in Sicht.

Lottke: Mobile Teams in Gemeinden möglich

Der Landtagsabgeordnete Oliver Lottke (SPD) geht davon aus, dass ab einem gewissen Zeitpunkt mobile Teams in den Gemeinden impfen dürfen. Das werde aber nicht vor Februar sein. Seniorenvertreter und Bürgermeister mehrerer Gemeinde setzten am Mittwoch ein Zeichen für eine bessere Versorgung der Menschen im südlichen Landkreis.“

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
535 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger