Beim Jugendforum in Loxstedt erfährt die Gemeinde, was der Jugend auf den Nägeln brennt.

Beim Jugendforum in Loxstedt erfährt die Gemeinde, was der Jugend auf den Nägeln brennt.

Foto:

Cuxland

Viele Schulabgänger verlassen Loxstedt - aber nicht immer freiwillig

Von Tobia Fischer
19. April 2016 // 19:00

Die meisten Bürger der Gemeinde Loxstedt schätzen das Leben in ihrer Heimat. Nur die Schulabgänger zieht es oft in die Ferne - aber nicht immer freiwillig. Sie suchen Ausbildungsplätze und Studiengänge, die es im Cuxland nicht gibt.

Sie finden den Traumberuf im Cuxland nicht

40 Prozent der Jugendlichen, die die Gemeinde Loxstedt verlassen, wollen gar nicht unbedingt weg, sie nehmen es für ihre Ausbildung nur in Kauf, schätzt das Netzwerk Schule, Wirtschaft und Wissenschaft.  So mancher würde gern in Loxstedt bleiben, bei Familie, Freunden und in der vertrauten Umgebung. Das Problem: Die Jugendlichen finden ihren Traumberuf im Cuxland nicht.

Netzwerk vermittelt zwischen allen Seiten

Ein Widerspruch, denn auf der anderen Seite gibt es im Landkreis zahlreiche Betriebe mit Nachwuchs-Problemen. Das Netzwerk Schule, Wirtschaft und Wissenschaft will beide Seiten zusammenbringen – bereits seit 2009 vermittelt der Verein zwischen Cuxländer Unternehmen, Schulen und jungen Loxstedtern. „Manch ein Jugendlicher weiß gar nicht, welche Perspektiven er in der Region hat“, sagt Horst Lüdtke, zweiter Vorsitzender des Netzwerks.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8070 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram