Für Bürger wie Manfred Hinners (links) und Henry Kowalewski ist die Schließung der Volksbank-Filiale in Midlum ein harter Schlag.

Für Bürger wie Manfred Hinners (links) und Henry Kowalewski ist die Schließung der Volksbank-Filiale in Midlum ein harter Schlag.

Foto: Seelbach

Cuxland

Volksbank schließt: Midlumer fühlen sich abgehängt

Von Kristin Seelbach
19. Oktober 2018 // 09:00

Zum Ende des Jahres ist es soweit: Die Midlumer Volksbank-Filiale schließt für immer ihre Türen. Als eine von insgesamt elf Filialen im Cuxland, die alle eins gemeinsam haben: Sie hinterlassen einen ganzen Haufen enttäuschter Kunden. 

Enttäuscht von der Bank

"Mit der Schließung stirbt ein weiteres Stück Midlum", ist sich Manfred Hinners sicher. Der Pferdezüchter ist seit Jahrzehnten Kunde und sogar Genosse der Volksbank und von dem Verhalten des Vorstandes enttäuscht. "Da zählen nur die Zahlen, die Menschen sind denen egal", findet er.

Problem für Senioren

Besonders um die älteren Bürger macht Hinners sich, wie auch der Midlumer Kommunalpolitiker Henry Kowalewski (SPD), Sorgen. "Denn die Senioren kommen schon seit Jahren nicht mehr zum Arzt und nun bald nicht mal mehr an Bargeld", kritisiert Kowalewski.
Was die Midlumer nun planen, um die Bank vielleicht doch noch zu einem Kompromiss zu bewegen und warum sie lobende Worte für die Weser-Elbe-Sparkasse finden, lest Ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1191 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger