Bei dem Unfall zwischen Neuenlande und Rechtenfleth wurde das  Auto eines 23-Jährigen  völlig zerstört. 

Bei dem Unfall zwischen Neuenlande und Rechtenfleth wurde das Auto eines 23-Jährigen völlig zerstört. 

Foto: Voos

Cuxland

Vollsperrung nach Unfall: Autofahrer kracht im Cuxland gegen Baum

Von Christoph Käfer
14. April 2017 // 11:30

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Karfreitag ein junger Autofahrer im Landkreis Cuxhaven verletzt worden.

Unfall im Cuxland

Der 23 Jahre alte Mann aus Rhade (Landkreis Osterholz) war am frühen Karfreitagmorgen gegen 4.30 Uhr auf der Kreisstraße von Neuenlande nach Rechtenfleth unterwegs, als er in Höhe der Dreptebrücke nach einer Kurve offenbar die Kontrolle über der Wagen verlor.

Frontale Kollision mit Baum

Zunächst kam er nach rechts in den Seitenstreifen ab, streifte einen Straßenbaum, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und stieß auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite frontal mit einem weiteren Baum zusammen.

Baumkrone herausgerissen

Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurde auch die Krone des Baumes herausgerissen. Anschließend blieb das total demolierte Auto auf der Fahrbahn liegen.

Fahrer befreit sich selbst

Der Fahrer konnte sich aus eigener Kraft aus dem Auto befreien und über den Notruf Hilfe herbeirufen. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr trafen daraufhin nach und nach an der Unfallstelle ein.

Feuerwehr reinigt Straße

Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten. Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsstoffe, wie Motoröl und Kraftstoff, ab. Anschließend reinigten die Freiwillige Feuerwehr Rechtenfleth die Fahrbahn.

Verletzter Fahrer im Krankenhaus

Der junge Fahrer wurde nach einer Erstversorgung des Rettungsdienstes in ein Bremerhavener Krankenhaus gebracht. Ein Abschleppunternehmen holte das komplett zerstörte Auto an der Unfallstelle ab.

Kreisstraße komplett gesperrt

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Kreisstraße im betroffenen Streckenabschnitt zwischen Neuenlande und Rechtenfleth für rund anderthalb Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Zur genauen Unfallursache und zur genauen Schadenshöhe nahm die Polizei ihre Ermittlungen auf.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1450 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger