Auch wenn sich Julika Peschau hier gerade auf der Mecklenburger Seenplatte norddeutschen Wind um die Seglernase wehen lässt - nach ihrer Ausbildung in Berlin wird es die 29-Jährige in die große weite Diplomatenwelt ziehen.

Auch wenn sich Julika Peschau hier gerade auf der Mecklenburger Seenplatte norddeutschen Wind um die Seglernase wehen lässt - nach ihrer Ausbildung in Berlin wird es die 29-Jährige in die große weite Diplomatenwelt ziehen.

Foto: privat

Cuxland

Von Loxstedt ins Auswärtige Amt

28. August 2020 // 16:00

Die einen zieht es zur Medizin oder Schauspielerei. Julika Peschau aus Loxstedt will Diplomatin werden. Seit kurzem ist sie Attachée beim Auswärtigen Amt.

Aufnahmeprüfungen

Die Aufnahmeprüfungen für den Höheren Dienst im Auswärtigen Amt gehören zu den schwierigsten überhaupt. Julika Peschau hat sie mit Bravour gemeistert - als eine von 70 schafft sie es in die 75. Ausbildungscrew. Beworben hatten sich 1414 Frauen und Männer.

Anfang in der Kindheit

Ihr Weg in den diplomatischen Dienst hat bereits in ihrer Kindheit begonnen. Aber das, sagt die 29-Jährige, hat sie erst spät erkannt.

Mehr über den spannenden Werdegang von Julika Peschau lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1665 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger