Wochenlange Quarantäne im Hotel in Bremerhaven: Die Verantwortlichen der MOSAiC-Mission wollen sicher gehen, dass keiner der Teilnehmer mit dem Corona-Virus infiziert ist.

Wochenlange Quarantäne im Hotel in Bremerhaven: Die Verantwortlichen der MOSAiC-Mission wollen sicher gehen, dass keiner der Teilnehmer mit dem Corona-Virus infiziert ist.

Foto: Esther Horvath

Cuxland

Vorbereitung auf die Arktis-Mission: Quarantäne geht in neue Phase

9. Mai 2020 // 18:00

Durch die Corona-Pandemie gleicht die Vorbereitung der Teilnehmer der Arktis-Forschungsexpedition „MOSAiC“ denen einer Weltraummission.

Strikte erste Woche

Die rund 150 Forscher und Crewmitglieder leben, um die Expedition nicht zu gefährden, in zwei Hotels im Fischereihafen bis zum 18. Mai unter Quarantäne. In der ersten Woche haben sie die Zeit einzeln in ihren Zimmer verbracht. “Wir mussten hier sehr strikt sein“, sagt Expeditionsleiter Prof. Dr. Markus Rex.

Zweite Phase der Quarantäne

Seit Donnerstag sind sie in der zweiten Phase der Quarantäne. In dieser können sie sich frei im Quarantänehotel bewegen, halten aber weiter großen Abstand von einander. Diese Phase dauert jetzt noch eine weitere Woche. Dann gibt es den dritten und letzten Corona-Test. Am 18. Mai wollen die Expeditionsteilnehmer aus Bremerhaven in Richtung Arktis aufbrechen, um das aktuelle MOSAIC-Team abzulösen.

Wie ein Arbeitsalltag im Hotelzimmer aussieht, erklärt Expeditionsleiter Prof. Dr. Markus Rex im Interview. Er verrät auch, über welche Nachricht eines Prominenten er sich besonders gefreut hat. Den Text lest ihr schon jetzt auf norderlesen.de und am Sonnabend in der NORSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

443 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger