Die TV-Moderatorin Vanessa Kossen ist eine bekannte Förderin des Plattdeutschen.

Die TV-Moderatorin Vanessa Kossen ist eine bekannte Förderin des Plattdeutschen.

Foto: Uwe Ernst/NDR

Cuxland

Warum Plattdeutsch die schönste Muttersprache ist

19. Februar 2021 // 21:00

Am 21. Februar ist Tag der Muttersprache. Anlass für uns, mit der TV-Moderatorin und Plattdeutsch-Verfechterin Vanessa Kossen unter anderem die Frage zu klären, warum Plattdeutsch die schönste Muttersprache ist.

Plattdeutsch sprechen auch junge Menschen

Plattdeutsch ist keinesfalls nur etwas für ältere Menschen, die auf dem Dorf leben, ist sich die 39-Jährige sicher. „Ich habe schon in der französischen Normandie bei den Weltreiterspielen Menschen getroffen, die Plattdeutsch sprechen“, sagt sie. Auch gebe es Plattdeutsch-Influencer auf Instagram sowie viele Musik- und Bandprojekte.

Einzele Wörter sind oft der Anfang

Kossen ist mit Plattdeutsch aufgewachsen und kann sich ein Leben ohne ihre Muttesprache nicht vorstellen. Sie plädiert dafür, auch als Nicht-Muttersprachler ruhig einzelne plattdeutsche Worte einfließen zu lassen. Denn das erste Wort Plattdeutsch sei wie ein Funke, der das Feuer zum Lodern bringt und die Motivation weckt, diese spannende Sprache zu lernen.

Warum Plattdeutsch-Sprecher womöglich klüger sind und welches ihr Lieblingswort auf Platt ist, das lest ihr schon jetzt auf NORD|ERLESEN und am Sonnabend in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
1029 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger