Auf das Rasensprengen oder das Pool-Befüllen sollten Bewohner des Altkreises Wesermünde derzeit verzichten. Der Wasserverband mahnt zum sparsamen Umgang mit Trinkwasser.

Auf das Rasensprengen oder das Pool-Befüllen sollten Bewohner des Altkreises Wesermünde derzeit verzichten. Der Wasserverband mahnt zum sparsamen Umgang mit Trinkwasser.

Foto: Dittrich/dpa

Cuxland

Wesermünde: Auf Rasensprengen verzichten

Von nord24
8. August 2020 // 16:18

Die Hitzewelle macht auch dem Wasserverband Wesermünde zu schaffen. Er bittet darum, sparsam mit dem Trinkwasser umzugehen.

Wasserwerke auf Spitzenlast

Aufgrund der erneuten Hitzewelle laufen die Wasserwerke im Spitzenlastbereich. Damit die Versorgung nicht zusammenbricht, sollen Kunden in den Gemeinden Beverstedt, Hagen, Loxstedt und Schiffdorf sowie im Bereich Bad Bederkesa vorerst auf das Rasensprengen verzichten, teilt der Wasserverband mit. Auch das Befüllen von Pools soll unbedingt unterlassen werden.

Notlage in Lauenau

Wie schnell es kein Wasser mehr geben kann, zeigt ein Blick in den Landkreis Schaumburg. Dort gibt es derzeit kein Trinkwasser mehr aus dem Wasserhahn.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1551 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger