Ein Finger drückt auf die Taste eines Handys.

Zweimal hatten Betrüger versucht, Senioren aus dem Geestland mit Schockanrufen zu überrumpeln.

Foto: Colourbox

Cuxland
Blaulicht

Wieder Schockanrufe von Betrügern in Geestland

Autor
Von nord24
10. Dezember 2020 // 12:37

Wieder ist es zu sogenannten „Schockanrufen“ im LandkreisCuxhaven gekommen. Anrufer hatten sich als Angehörige ausgegeben, um an Geld zu kommen.

Falsche Enkelin und Neffe

Gegenüber einem 93-jährigem Geestländer gab sich eine Unbekannte als Enkelin aus, die dringend Geld für einen Immobilienkauf benötige. In einem anderen Fall behauptete ein unbekannter Anrufer, der Neffe einer 78-jährigen Loxstedterin zu sein. Er werde von einem Gerichtsvollzieher bedrängt und benötige ebenfalls dringend mehr als zehntausend Euro.

Polizei gibt Tipps

In beiden Fällen taten die Angerufenen das Richtige. Sie erkannten den Betrugsversuch, beendeten die Gespräche und wendeten sich an ihre örtlichen Polizeidienststellen. Die Polizei im Landkreis Cuxhaven weist immer wieder auf die verschiedenen Maschen der Täter hin. Ob Enkeltrick, falsche Polizeibeamte oder Schockanrufe, lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Lassen Sie keine Fremden in Ihr Haus, ziehen Sie Vertrauenspersonen hinzu und kontaktieren Sie im Zweifel selbst ihre örtliche Polizeidienststelle oder im Notfall direkt den Notruf 110! (klm)

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
615 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger