Ringen um die Zahlen: Die Kreistagsmitglieder Gerd Tienken (SPD), Claus Seebeck (CDU), Christian Grüter (SPD) und Dietmar Buttler sprechen mit Landrat Kai-Uwe Bielefeld.

Ringen um die Zahlen: Die Kreistagsmitglieder Gerd Tienken (SPD), Claus Seebeck (CDU), Christian Grüter (SPD) und Dietmar Buttler sprechen mit Landrat Kai-Uwe Bielefeld.

Foto: Gehrke

Cuxland

Wieder keine Einigung: Streit um die Kreisfinanzen spitzen sich zu

Von Jens Gehrke
4. Dezember 2019 // 19:00

Sie ringen miteinander, doch ein Ergebnis steht noch nicht fest: Die Spitzen der Kooperation im Landkreis (CDU, SPD, Grüne, FDP) haben sich noch nicht auf einen gemeinsamen Weg in Sachen Finanzen geeinigt. Im Mittelpunkt des Streits steht die Frage, wie stark die Gemeinden wie Geestland oder Schiffdorf belastet werden sollen, damit der Kreis sein Minus ausgleichen kann. 

Keine Einigung am Mittwoch

Die Kooperation (eine Art Koalition, die den Landkreis regiert) wollte eigentlich am Mittwoch das Ergebnis einer Einigung vorstellen. Doch es kam anders. In einigen wichtigen Punkten kommen die CDU und die SPD auf keinen gemeinsamen Nenner. Nun wollen die Mitglieder der Kooperation nacharbeiten und am Montag einen Kompromiss erarbeiten.

Bürgermeister hoffen auf schnelle Lösung

Für die Gemeinden ist es sehr wichtig, dass schnell eine Lösung gefunden wird. Außerdem hoffen die Bürgermeister darauf, dass die Gemeinden am Ende aus ihrer Sicht nicht zu viel an den Kreis zahlen müssen. Fest steht, dass auch der Landkreis in einigen Bereichen sparen muss.
Bis wann einen Einigung feststehen muss, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG und bereits jetzt auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1401 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger