Ein Polizist hält während eines Presstermins eine Polizeikelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand

Zwei Männer sind vor der Polizei geflüchtet. Sie wurden in Bremerhaven gestellt.

Foto: Marius Becker/dpa (Symbolfoto)

Cuxland
Blaulicht

Wilde Flucht vor der Polizei endet in Bremerhaven

Autor
Von nord24
1. Dezember 2020 // 13:19

Zwei Männer (29, 32) konnten nach einer waghalsigen Flucht vor der Polizei durch Wehdel, Sellstedt und Schiffdorf in Bremerhaven gestoppt und vorläufig festgenommen werden.

Flucht nach Bremerhaven beginnt in Wehdel

Ausgangspunkt für die Flucht war die Wesermünder Straße in Wehdel. Dort hatte am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr jemand die Scheibe eines Wohnhauses eingeschlagen. Als die Polizei eintraf, fiel den Beamten ein Auto auf, das sich gerade in Bewegung setzte.

Polizei stoppt das Auto in Geestemünde

Der Fahrer düste mit seinem Beifahrer davon. Sie reagierten nicht auf Anhaltesignale der Polizisten und entzogen sich einer Kontrolle. Die Männer flüchteten über Geestenseth, Sellstedt und Schiffdorf nach Bremerhaven. Erst an der Bismarckstraße in Geestemünde konnten sie nach Angaben der Polizei gestoppt werden.

Renault mit französischem Kennzeichen

Gegen die Männer aus Bremerhaven und Bremen wird jetzt wegen Wohnungseinbruchsdiebstählen und eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Kurios: Die Männer waren in einem grauen Renault mit französischen Kennzeichen unterwegs. Wem das Auto in der Vergangenheit aufgefallen ist, der sollte sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 04706/9480 melden. (pm/mb)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
495 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger