Kirsten von der Lieth aus Geestland und Katja Krummel aus Kirchentellinsfurt sind Zwillingsschwestern und engagieren sich gegen das Corona-Virus.

Kirsten von der Lieth aus Geestland und Katja Krummel aus Kirchentellinsfurt sind Zwillingsschwestern und engagieren sich gegen das Corona-Virus.

Foto: CH. HORZ

Cuxland

Zwillingsschwestern bieten Corona die Stirn

24. März 2021 // 08:00

Eine ungewöhnliche Geschichte. Zwillingsschwestern aus Neuenwalde setzen sich mehr als 700 Kilometer voneinander entfernt gegen Corona ein.

Dem Cuxland voraus

Kirsten von der Lieth aus Bad Bederkesa hat eine Zwillingsschwester. Doch der Landkreis Tübingen, in dem Katja Krummel heute wohnt, ist derzeit dem Cuxland manchmal ein bisschen voraus: zum Beispiel, wenn es darum geht, mit Schnelltests die Pandemie in Schach zu halten.

Doppeltes Engagement

Beide Zwillingsschwestern sind sehr engagiert in der Pandemiebekämpfung. Kirsten von der Lieth ist Mitglied des Krisenstabs im Cuxland und Sprecherin des Landkreises, ihre ebenfalls 47-jährige Zwillingsschwester ist Tierärztin und als ehrenamtliche Schnelltesterin an einer Grundschule Teil des „Tübinger Modells“.

Was ihre Arbeit verbindet - und wie sich die Situation in den Schulen noch unterscheidet, das lest ihr schon jetzt auf NORD|ERLESEN und am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
103 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger