Die Auszubildenden haben es bis auf den Gipfel des Kilimandscharo geschafft.

Die Auszubildenden haben es bis auf den Gipfel des Kilimandscharo geschafft.

Foto: Upstalsboom

Cuxland

Wremen: Unternehmer schickt Azubis nach Afrika zum Bergsteigen

Von Heike Leuschner
13. Mai 2017 // 09:00

Bodo Janssen ist ein ungewöhnlicher Chef. Der Betreiber des Hotels Deichgraf in Wremen ist mit seinen acht Auszubildenden Anfang 2016 zu einer Kilimandscharo-Expedition nach Afrika gestartet. Von diesem spannenden Abenteuer hat Janssen am Donnerstag bei einer Veranstaltung in Wremen berichtet.

Alle Azubis schaffen den Aufstieg auf den Gipfel

Mit dieser Herausforderung wollte er den jungen Menschen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen. Und das hat auch geklappt. Alle acht Auszubildenden schafften den 5895 Meter hohen Aufstieg. Darunter war auch eine junge Frau, der man diese körperlichen Strapazen nicht zugetraut hatte. Aber sie zeigte es allen Kritikern und schaffte es tatsächlich wie alle anderen Azubis auch auf den Gipfel.

Der Unternehmer aus dem Landkreis Cuxhaven selbst muss aus gesundheitlichen Gründen abbrechen

Ärgerlich: Hotelchef Janssen musste selbst aus gesundheitlichen Gründen 100 Meter vor dem ersten Gipfel wieder umkehren. Machte aber nichts. Er war trotzdem stolz auf seine Auszubildenden.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
277 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger