Die Wurster Küste ist ein beliebtes Urlaubsziel. Rund 1,5 Millionen Übernachtungen zählt die Tourismusgemeinde pro Jahr.

Die Wurster Küste ist ein beliebtes Urlaubsziel. Rund 1,5 Millionen Übernachtungen zählt die Tourismusgemeinde pro Jahr.

Foto: Leuschner

Cuxland

Wurster Küste: Einige Urlauber zahlen künftig mehr

Von nord24
23. Februar 2018 // 14:32

Die Wogen scheinen sich zu beruhigen. Ganz vom Tisch ist der im November entbrannte Streit um höhere Gäste- und Tourismusbeiträge in der Gemeinde Wurster Nordseeküste aber nicht. Es bleibt dabei, dass auch etliche Urlauber künftig tiefer in die Tasche greifen müssen.

Kurzonen: Aus 3 werden 2

Wer sich für ein Übernachtungsquartier in den kurortrechtlich anerkannten Orten Wremen und Dorum-Neufeld entscheidet, zahlt wie bislang 3,40 Euro als Erwachsener in der Hauptsaison und 2 Euro in der Nebensaison (Kinder 1,80/1,10 Euro).

Zwei Euro pro Nacht

Die früheren Kurzonen II und III (alle anderen weiter von der Küste entfernteren Orte in der Gemeinde) werden dagegen zu einer Zone II zusammengefasst. Hier sollen Urlauber künftig pro Nacht 2 Euro in der Hauptsaison und 1,50 Euro in der Nebensaison zahlen (Kinder 1,10/0,80 Euro). Das heißt: Künftig müssen auch Gelegenheitscamper in der Nebensaison einen Gästebeitrag bezahlen.

Unmut bei Tourismuspolitikern

Bei den Tourismuspolitikern wurde vereinzelt Unmut an der neuen Zonierung laut. Insbesondere der unveränderte Gästebeitrag in Kurzone I empfanden einige als ungerecht und forderten hier einen Aufschlag "wenigstens um 0,10 Euro". Die Kurverwaltung lehnt das ab. Sie hält einen höheren Beitrag als 3,40 Euro derzeit "nicht für marktfähig".

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
44 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger